Aktuelles

Auf der Elternseite gibt es aktuelle Informationen und Materiallisten für alle, deren Kind 2018 eingeschult wird.

Bitte beachten Sie auch die geänderten Businformationen ab dem Schuljahr 2018/2019!

Auf der Elternseite sind neue Links zur Seite des Kreiselternbeirats und der katholischen Bücherei Heldenbergen zu finden!

In der Rubrik Eltern/Weiterführende Schulen gibt es eine Liste der bekannten Termine für Infotage an den weiterführenden Schulen zum Download.

Vorlesewettbewerb 2017

Auch in diesem Jahr fand wieder im Vorfeld der 18. Buchmesse Main-Kinzig in Nidderau ein Lesewettbewerb statt, an dem sich Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen der Nidderauer Grundschulen beteiligt haben.

 

Aus der Paul-Maar-Schule in Eichen, der Grundschule Ostheim, der Kurt-Schumacher-Schule in Windecken und der Albert-Schweitzer-Schule in Heldenbergen nahmen insgesamt 11 Schülerinnen und Schüler am Vorlesewettbewerb teil.

 

Die Endausscheidung mit Ermittlung der Preisträger erfolgte am 21.03.2017 in der Stadtbücherei Nidderau. In der ersten Runde lasen die Kinder einen bekannten Text aus ihrem Lieblingsbuch vor.

 

Dann entschied die Jury, darunter auch Bürgermeister Gerhard Schultheiß, wer sich für die zweite Runde qualifiziert hatte. In der zweiten Runde lasen die Kinder einen unbekannten Text vor. Bei der Bewertung ging es der Jury um Textverständnis, Lesetechnik und Textgestaltung.

 

Den ersten Platz belegte Henrike Reichhold aus der Albert-Schweitzer-Schule.

 

Den zweiten Platz belegte Maxim Steckeler aus der Kurt-Schumacher-Schule in Windecken, den dritten Platz Emely Schüler aus der Paul-Maar-Schule in Eichen.

 

Aber auch alle anderen Leserinnen und Leser wurden vom Publikum begeistert gefeiert und erhielten eine Urkunde und ein Buchgeschenk.

 

Auf der Buchmesse Main-Kinzig werden die Sieger noch einmal geehrt.

 

Hier noch ein Bericht von Lilly Reuter über den Wettbewerb:

"Wir, die Kinder die vorlesen, sollten uns um 15 Uhr in der Stadtbücherei in Windecken einfinden. Es waren elf Kinder: Zwei aus Ostheim und jeweils drei aus Eichen, Windecken und Heldenbergen. In der Jury waren 5 oder 6 Leute. Zuerst sollte jedes Kind sein Buch vorstellen und dann zwei Minuten lesen. In der anschließenden Pause beriet die Jury sich. 5 Kinder kamen weiter. Sie sollten dann einen unbekannten Text lesen. Danach wurden die ersten drei Pätze bekannt gegeben. SIegerin wurde eine Schülerin aus unserer Schule!"

L. Reuter, ASS