Aktuelles

Auf der Elternseite gibt es aktuelle Informationen und Materiallisten für alle, deren Kind 2018 eingeschult wird.

Bitte beachten Sie auch die geänderten Businformationen ab dem Schuljahr 2018/2019!

Auf der Elternseite sind neue Links zur Seite des Kreiselternbeirats und der katholischen Bücherei Heldenbergen zu finden!

In der Rubrik Eltern/Weiterführende Schulen gibt es eine Liste der bekannten Termine für Infotage an den weiterführenden Schulen zum Download.

Theateraufführung 2013 - Der Froschkönig

Am Donnerstag, den 14. März 2013, fand in der Kultur-und-Sporthalle in Nidderau Heldenbergen die lang erwartete Aufführung der Theater AG aller vierten Klassen der Alber-Schweitzer-Grundschule statt. Seit Anfang des Schuljahres probten die Kinder mit Ihrer Lehrerin Frau Paech den Gebrüder Grimm Klassiker „Der Froschkönig“ in einer abgewandelten Form. Folgerichtig lautete das Stück, das dem Publikum dargeboten wurde „Der Froschkönig – neu verfroscht“. Die Kinder spielten mit hohen Engagement, so dass die gut 300 Besucher sich köstlich amüsieren und gelegentliche Versprecher mit Humor quittieren konnten. Die fast zweistündige Aufführung wurde vom Chor der 2. und 3. Klassen der Albert-Schweitzer-Schule unter der Leitung von Frau Hintz flankiert. Die gute Verpflegung und die hervorragende Organisation rundeten diesen für alle Beteiligten und Besucher kurzweiligen Abend ab.

Petek

Es dauerte eine Weile, bis die märchenhafte Doppelhochzeit perfekt war. Aber Ende gut – alles gut, auch weil eine turbulente Handlung dafür sorgte, dass nach Irrungen und Wirrungen die „richtigen“ Paare zusammenfanden.

Voller Spielfreude und doch erstaunlich präzise brachten die Schülerinnen und Schüler der Theater-AG der 4. Klassen der Albert-Schweitzer-Schule Heldenbergen unter der Leitung von Gertrud Paech eine etwas andere Version des Märchens „Der Froschkönig“ auf die Bühne der gut besuchten Kultur- und Sporthalle Heldenbergen.

In einem bunten Bühnenbild, das Schloss, Schlosshof und Wald ideenreich andeutete, und liebevoll ausgedachten und geschneiderten Kostümen konnten sich die schauspielenden Kinder so richtig entfalten.

So hatten die kleinsten Zuschauer ihren Spaß an Slapstickszenen und durften zu ihrer Freude wie im Kasperle-Theater entscheidende Hinweise reinrufen.

Die große Schar der Erwachsenen konnten entlang der durchaus komplexen Handlung mit den Akteuren mitfiebern und am Schluss zu Recht stolz auf die gezeigten Leistungen der Kinder sein.

Der Chor der Albert-Schweitzer-Schule unter der Leistung von Carina Hintz trug – gut in das Stück integriert – mit zwei fröhlich vorgetragenen Liedern sehr zum Gelingen des Abends bei.

 

Am Schluss galt der Dank von Schulleiterin Ina Wegener besonders den beteiligten Eltern, die auch in diesem Jahr wieder überaus engagiert mitgearbeitet hatten und ohne die eine solche Aufführung, inklusive einer guten Bewirtung, nicht möglich wäre.

Besonderen Applaus erntete auch Frau Konz, die, obwohl schon pensioniert, am Ende der Probenphase mit Rat und Tat zur Seite gestanden hatte.

Paech