Aktuelles

Auf der Elternseite gibt es aktuelle Informationen und Materiallisten für alle, deren Kind 2018 eingeschult wird.

Bitte beachten Sie auch die geänderten Businformationen ab dem Schuljahr 2018/2019!

Auf der Elternseite sind neue Links zur Seite des Kreiselternbeirats und der katholischen Bücherei Heldenbergen zu finden!

In der Rubrik Eltern/Weiterführende Schulen gibt es eine Liste der bekannten Termine für Infotage an den weiterführenden Schulen zum Download.

Ritter und Burgfräulein retten Rapunzel - Schulfest an der ASS

„Märchenhaftes Mittelalter“ war das Motto des Schulfestes in der Albert-Schweitzer-Schule Nidderau am Samstag, dem 28.Mai.Unter Fanfarenklängen, bei strahlendem Sonnenschein, zogen die edlen Burgdamen, geschmückt mit reich verzierten Spitzhauben in Begleitung tapferer Ritter mit farbenfrohen Schildern auf den Schulhof ein. Eröffnet wurde das Fest durch die Rektorin Frau Wegener. An liebevoll geschmückten Ständen fanden kleine und große Kämpfer die unterschiedlichsten Herausforderungen vor: Mit Lanzen wurden Gegenstände aufgespießt, Wasserbomben zerplatzten unter den Hieben der Angreifer, Rapunzels Haar musste in Eile geflochten und die Burg durch Überwinden einer Dosenmauer erobert werden. Geschicklichkeit, Ausdauer und Klugheit führten schließlich zum Ziel. Manch einer konnte einen ausgegrabenen Schatz sein eigen nennen. Eine Pause bot sich, als die 1. Klassen und der Schulchor die Weisen von der alten Moorhexe und den ebenso alten Rittersleut` vortrugen. In die Welt von tausend und einer Nacht führten Bauchtänzerinnen des Kulturkreises Altenstadt und die Theater AG präsentierte lustige Begebenheiten aus vergangenen und neueren Zeiten. Zur Stärkung standen Würstchen, Getränke, Kaffee und Kuchen sowie Eis bereit. Am Nachmittag ehrte Frau Wegener die Sieger des Mathematik-Wettbewerbs „Känguru“. Die Gewinner der 3. und 4. Klassen wurden mit Büchern und kleinen Spielen beschenkt. Allen Helfer/innen, die dieses zauberhafte Fest geplant und bei der Verwirklichung mitgearbeitet haben, gilt ein besonderer Dank, ebenso dem Bereitschaftsdienst des Roten Kreuzes.